Guxhagener Leichtathleten erkämpfen sich Platz drei im Kreis

Bei schönstem Wetter fand in diesem Jahr der Kreisentscheid der Grundschulen im Leichtathletik in Guxhagen auf dem neuen Kunstrasenplatz statt. Die zehn ausgewählten Sportler und Sportlerinnen der Grundschule mussten in insgesamt  vier Disziplinen an den Start gehen. Neben einem Hürdensprint und einem Medizinballweitstoß gab es noch eine Sprungstaffel und am Ende einen Ausdauerlauf mit gleichzeitiger Wurfstation. Am Ende des Wettkampfs durfte sich das Guxhagener Team über einen guten dritten Platz freuen. Der Sieg ging dieses Jahr an die Grundschule in Besse. 


Frische Waffeln für alle Kinder läuten die Osterferien ein

Da staunten die Erstklässler aber nicht schlecht. Frische Waffeln wurden am letzten Schultag in der Grundschule zur Frühstückspause gebacken und gleich verteilt . Pro Klasse hatten sich zwei Mütter oder auch Großmütter gefunden, die den Vormittag dank ihrer Hilfe und dem mitgebrachten Teig den Kindern versüßt haben. Alle anderen Schulkinder kannten die Waffelaktion schon von den letzten Jahren. So blieb das übliche Pausenbrot an diesem Tag einfach mal zu Hause und die Kinder genossen ihre warmen Waffeln. Bei den meisten blieb es dann natürlich nicht, nur bei einer einzigen...


"Hanniball" bringt Bewegung in die Grundschule

In der letzten Woche vor den Osterferien wurde der Sport noch einmal groß geschrieben in der Grundschule Guxhagen. Die Handballaktionswoche stand zum dritten Mal auf dem Programm. So mussten alle Kinder der Grundschule an insgesamt 5 Stationen ihre Ballfertigkeit unter Beweis stellen und fleißig Punkte sammeln. Die Kinder trainierten ihre Treffsicherheit beim Hütchenwerfen und das Prellen um Hütchen herum. Außerdem waren noch weitere verschiedene koordinative Aufgaben rund um das Fangen zu  absolvieren. Und am Ende gab es natürlich noch die Gelegenheit, beim Handballspiel sein Können zu zeigen.  Die Punkte wurden am Ende zusammengerechnet und entschieden dann, ob man den sogenannten "Hanniballpass" mit mit Bronze, Silber oder sogar Gold gemeistert hat. Unterstützt wurden die Stationen von den Handballtrainern und Trainerinnen des TSV Wollrode und der MT Melsungen, die sich zum Teil Urlaub genommen haben , um die Grundschule an der Aktion zu unterstützen. Das Highlight aus Kindersicht war dann schließlich der Donnerstag, an dem alle Sportler ihren Pass ausgehändigt bekamen - und das vor den Augen von Ex- Handball Nationalspieler Finn Lemke und dem Maskottchen Henner der MT Melsungen. Am Ende waren viele Kinder einer Meinung: Handball mach viel Spaß und vielleicht wird das ein oder andere Talent demnächst im Verein auftauchen.

 


Jury kührt die Kinder mit der größten Lesekompetenz

Am Freitag bot sich den Schülern der der Grundschule Guxhagen ein ungewohntes Bild in der Sporthalle. Mitten Im Spielfeld standen viele Stühle im Halbkreis vor einer kleinen Bühne. Ein aufgebautes Mikrofon ließ ahnen, dass hier gleich jemand etwas zu sagen, bzw. vorzulesen hat. Denn es war der Tag des Vorlesewettbewerbs gekommen, so wie er alljährlich im März stattfindet. Zuvor hatten die Jahrgangsstufen 2-4 intern die besten Leser und Leserinnen bestimmt, um sie an diesem Tag vor einer 5-köpfigen Jury gegeneinander antreten zu lassen. Und die Jury hatte es wieder sehr schwer. Sie musste nach den Kriterien Aussprache, Fehler, Lesegeschwindigkeit und Betonung am Ende entscheiden, wer den besten Vortrag absolviert hatte. Um dies besser bewerten zu können, mussten die Kinder neben einem eigenen Text auch noch einen unbekannten Text vorlesen. So wurde es am Ende oft sehr knapp. In der Jahrgangsstufe vier konnte sich die Jury schließlich nicht auf einen Sieger einigen, so dass es am Ende jeweils einen Sieger und eine Siegerin aus jeder Klasse gab. Verlierer gab es an diesem Tag sowieso nicht. Alle Teilnehmer durften sich am Ende ein tolles Buch als Preis aussuchen, nachdem sie den Beifall und die Anerkennung der jungen Zuhörer aus dem Publikum vernommen hatten.


Weihnachtsfeier 2023: Buntes Programm begeistert 90 Minuten lang

Fast 90 Minuten dauerte die diesjährige Schulweihnachtsfeier der Grundschule Guxhagen. Doch die Beiträge der einzelnen Klassen waren so  ansprechend und vielseitig, dass sogar die Erstklässler bis zum Schluss ihre Aufmerksamkeit hoch hielten und sich über das bunte Programm freuten. Von Weihnachtstänzen über Gedichte und Einzelbeiträgen von Kindern auf dem Keyboard oder auf der Gitarre war alles dabei, um einen Tag vor den Ferien die Kinder auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Die lernten da nämlich, dass auch der Weihnachtsmann tanzen kann, oder dass die Tiere in einem Spielstück eigentlich nur Saufen und Pennen wollten, bis sie der Esel daran erinnerte, dass die Geburt des Kindes ja die Hauptsache an Heiligabend sei. Das wussten die meisten Schulkinder sowieso schon. Auch dass der Weihnachtsmann nicht alles glaubt, wenn die Kinder ihm erzählen, dass sie das ganze Jahr über die bravsten Kinder gewesen sind. Zum Schluss verschenkten die Viertklässler beim Tanz auf "Last Christmas" noch ihre Herzen und erfreuten alle Kinder im Publikum. 


Der Nikolaus überrascht Guxhagener Kinder mit einem Kurzbesuch

Da staunten die 200 Kinder der Grundschule Guxhagen nicht schlecht, als am Ende der gemeinsamen Kinderkonferenz am 6.12. plötzlich die Sporthallentür aufging und der Nikolaus persönlich hereinkam. Und die Vermutung einiger Kinder, dass dies bestimmt der Hausmeister sei, platzte ganz schnell, denn der stand an der anderen Tür und freute sich mit über den hohen Besuch. Nach kurzer Ansprache kam der Nikolaus auch schon zum wichtigsten Teil. Er verteilte kleine verpackte Geschenke an die einzelnen Klassen. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer nahmen sie vor den Augen der Kinder im Empfang. Diese bedankten sich beim Nikolaus und verabschiedeten ihn im Anschluss, denn er musste sicherlich noch mehr Schulen besuchen gehen. 


"Tag der offenen Tür" lockt zahlreiche Besucher in die Grundschule

Familie, Freunde, Nachbarn, ehemalige Mitarbeiter: Viele ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, um am Tag der offenen Tür die Grundschule Guxhagen einmal auch von innen zu sehen. Landrat Winfried Becker sprach in seiner Begrüßungsrede sogar von der neuen Grundschule Guxhagen. So viel hätte sich schließlich verändert seit Beginn des Schuljahres. Nicht nur das Konzept hat sich durch die Realisierung des Ganztags gewandelt, sondern auch neue Räumlichkeiten sind seit diesem Sommer bezogen worden. Insgesamt hat die Schule vier neue Klassenräume bekommen, die nun alle mit digitalen Tafeln ausgestattet sind. Laut Becker hat der Kreis hier zwei Millionen € investiert, damit die wachsende Schülerzahl nun auch im Ganztag die entsprechenden Räume vorfindet. Und die werden seit Start sehr gut angenommen. Ob Entspannungsraum, Bauraum, Spielraum oder Kreativraum, stets sind die Räume von den Kindern im Nachmittagsbereich gut belegt und begeistern die Schüler. Allein ein passender Name fehlte noch. Nach Vorschlägen aus der Schülerschaft ist dieser nun auch gefunden und konnte daher nach der Eröffnungsrede für alle verkündet werden. "Freundschaftsinsel" heißen ab sofort die Räumlichkeiten im Nachmittagsbereich. 

Dass aber auch die anderen modernisierten Klassenräume etwas zu bieten hatten, davon konnte sich an diesem Tag jeder Besucher überzeugen. Mit vielen tollen Aktionen lockten die einzelnen Klassen die Besucher an und sorgten dabei für vorweihnachtliche Stimmung. Auf dem Schulhof sorgten der Bratwurststand und der Cocktailwagen für das leibliche Wohl und ließen den "Tag der offenen Tür" zu einem schönen Ereignis werden. 



Hurra, wir sind nun schon echte Schulkinder!

Nun gehören sie schon ganz selbstverständlich zur Schulgemeinde dazu: Die neuen Erstklässler der Klassen 1a und 1b haben sich nun nach den ersten aufregenden Wochen schon an das Schulleben gewöhnt. Gemeinsam mit den Paten der 3. Klassen haben sie schnell die Schulgebäude und den Schulhof kennen gelernt und nutzen auch schon gerne die Spielgeräte der neuen Spielzeugausleihe. Um auch die anderen Kinder oder auch Lehrerinnen oder Lehrer der Schule kennen zu lernen, braucht es wohl noch etwas länger. Aber dazu haben sie ja nun noch vier Jahre Zeit....

Die Klassenlehrerin Frau Oetzel mit ihrer Klasse 1a.

Die Klasse 1b mit der Klassenlehrerin Frau Steinmetz. 


22 Guxhagener Kinder meistern den Mini-Marathon 2023

Als der MT-Star Finn Lemke pünktlich um 15:45 Uhr den Start für den diesjährigen Mini-Marathon freigab, da wurde es ernst für die 22 Läufer und Läuferinnen aus der Grundschule Guxhagen. Denn, die hatten sich an diesem wunderschönen sonnigen Tag viel vorgenommen für den Lauf. Einige von ihnen waren schon im Vorjahr dabei, andere zum ersten Mal. Und die waren natürlich aufgeregt und fragten ständig nach der Uhrzeit. Als dann endlich das Startsignal erfolgte ging es endlich los und mit weiteren 3500 Kindern in die 4,2 km-lange Runde durch die Karlsaue. Die Eltern hatten sich bereits auf der Tribüne des Auestadions platziert und warteten ungeduldig auf ihre Kinder. Als der Sieger mit 13:10 Minuten über die Ziellinie lief, waren noch gar nicht alle Zuschauer am Platz. Dann so langsam wurde es auf der Bahn voller und auch die Grundschüler liefen nun ins Stadion ein. Unter dem großen Beifall der Zuschauer fiel den Kindern die letzte Runde im Auestadion besonders leicht und gerät bei den Kindern so schnell nicht in Vergessenheit. Etwas müde aber stolz auf ihre Leistung versammelten sie die Guxhagener im der Mitte des Sportplatzes, um nach einem kühlen Getränk und einem Siegerfoto vor der Haupttribüne dann wieder zurück zu den Eltern geführt zu werden.


Gesamtschule Guxhagen lädt zur Sommerolympiade 2023

Für die Kinder der 4. Klassen begann das Schuljahr sportlich. Wie jedes Jahr lud auch diesmal die Gesamtschule Guxhagen zur Sommerolympiade ein. Hier treten stets alle Viertklässler aus dem Einzugsgebiet der Gesamtschule gegeneinander an. Außerdem messen sich auch die neuen Fünftklässler der Gesamtschule im Wettkampf. Dabei gilt es in acht verschiedenen Disziplinen als Klasse gut abzuschneiden. Gefordert waren die Schüler z.B. beim Torwandschießen, beim Zielwurf, beim Hochsprung oder auch beim Pedalofahren und in anderen Disziplinen. Jede Klasse konnte in ihrer stärksten Disziplin einen Joker setzen, um die hier geholten Punkte zu verdoppeln. Am Ende hat es bei den Kindern der Grundschule Guxhagen nicht zum Sieg gereicht, der sportliche Spaß der Stationen hat aber diese kleine Enttäuschung locker wett gemacht.