"Müssen wir denn wirklich schon gehen?"

"Müssen wir denn wirklich nun gehen?", sangen die Schüler der Klasse 4a von Klassenlehrerin Frau Wenderoth bei ihrer eigenen Verabschiedung am letzten Schultag. Spätestens da musste doch die eine oder andere Träne bei den Zuschauern getrocknet werden. Denn zuvor hatten sich auch schon die Kinder der 4b mit einem emotionalen Lied bei ihrer Klassenlehrerin Frau Weymann für die schönen vier Jahre Grundschulzeit bedankt. Überhaupt stand die diesjährige Feier ganz im Zeichen des Abschieds. Neben unserern Viertklässlern wurde auch unsere Schulsekräterin Frau Kerstin Helfert verabschiedet. Sie wird zukünftig an eine Schule in der Nähe ihres Wohnortes wechseln. Zu Ende geht nun auch das Freiwillige Soziale Jahr von Lisa Deichmeier, die sich in einer schönen Rede bei der Schulgemeinde für die Unterstützung bedankte. Letztendlich ehrte Frau Schott auch unseren beiden Schulassistenten Frau Martin und Frau Müller für ihren unermüdlichen Einsatz in ihren Klassen, sowie Frau Choutou. Sie hat sich fast ein Schuljahr lang um die Intensivklasse mit den Flüchtlingskindern gekümmert.

Neben so vielen traurigen Momenten des Abschieds gab es aber auch Heiteres zu sehen. Die Kinder der Jahrgangsstufe vier überzeugten mit einer tollen Akrobatiknummer und zeigten noch einmal ihre turnerischen Fähigkeiten. Ebenso sehenswert und unterhaltsam war der tolle Tanz der Klasse 2a, bevor die Ehrung der Jahrgangs- und Schulsieger der Bundesjugendspiele 2017 eine schöne und emotionale Abschiedsfeier abrundete.

Grundschüler machen Guxhagen "sauberhafter"

Wie jeden Dienstag vor den Sommerferien stand auch diesmal wieder die Aktion "Sauberhafter Schulweg" an, an der sich die Grundschule Guxhagen seit vielen Jahren beteiligt. Alle Klassen verließen in der 3. Schulstunde den Klassenraum, um rund um die Schule und auch ihren Schulweg von allerlei Abfall zu beseitigen. Und das hat sich auch diesmal wieder gelohnt (s. Foto). Ohne viel Aufwand unterstützen die Schüler so die Umwelt und gehen als gutes Vorbild für andere voran. Eines lernen die Kinder dabei ganz nebenbei: Müll gehört in den Mülleimer!


GriMMix 2: Rumpelstilzchen sucht Frau

Am Ende des Schultheaterstücks GriMMix 2 der Theater-AG schöpften die Zuschauer kurzzeitig Hoffnung: "Fortsetzung folgt" hieß es da auf einem großen Plakat. Doch dann kamen noch die Plakate "Bloß" und "nicht!" dazu und zerschlugen die Möglichkeit eines weiteren GriMMix-Stücks im nächsten Jahr. Dabei kam doch auch der zweite GriMMix-Wahnsinn so gut beim Publikum an. Wieder einmal standen bekannte Märchenfiguren im Mittelpunkt, die sich einfach nicht an ihre Rolle halten wollten: Da fuhr der böse Wolf aus Rotkäppchen mit einem schnellen Flitzer durchs Publikum und hatte gar kein richtiges Interesse an Rotkäppchen oder an der Großmutter. Auch das Rumpelstilzchen war nicht wiederzuerkennen. Ständig wollte es andere Mädchen heiraten. Schneewittchen oder Rapunzel - egal, Hauptsache heiraten. Selbst die Bremer Stadtmusikanten spielten so schräg Musik, dass sie den Namen Musikanten gar nicht verdienten. Dem Publikum gefiel der Wahnsinn auf jeden Fall sehr und es honorierte das witzige Stück mit großem Applaus. Jetzt müssen wir uns wohl wieder an die klassischen Rollen der Märchenfiguren gewöhnen. Schade, der GriMMix-Wahnsinn unter der Leitung von Anke Langer, Silke Oetzel und Ex-Kollegin Doris Soldan hätte ruhig weitergehen können....


Theater AG: GriMMix 2 - Der Wahnsinn geht weiter

Zum Leidwesen der Brüder Grimm werden ihre sorgfältig aufgeschriebenen Märchen völlig durcheinander gewirbelt und verändert, so dass sie kaum wiederzuerkennen sind. Zudem erleben wir eine Theaterprobe, die selbst abgehärtete Lehrerinnen zur Verzweiflung bringen.
Am besten selbst kommen und zuschauen, wie der Wahnsinn des neuen Stücks der Theater-AG endet!
Aufführungen am 22.6. sind 9.45 Uhr und 18.00 Uhr.

Auf den Spuren von Boris Becker

Eine außergewöhnliche und spannende Sportstunde hatten die Schüler der 3. und 4. Klassen am vergangenen Donnerstag. In Kooperation mit der Tennisabteilung des TuSpo Guxhagen konnten die Schüler die Sportart Tennis einmal näher kennen lernen. Der TuSpo hatte hierfür extra zwei Trainer am  Vormittag abgestellt, die jeder der vier Schulklassen jeweils eine Schulstunde lang einige Grundlagen des Tennisspiels näher brachte. Das ging von der Reaktionsschulung über die richtige Schlägerhaltung bis hin zu ersten Schlägen über das Netz. Und das machte vielen so richtig Spaß. So war auch die Resonanz groß, als der Tuspo am Nachmittag zu einem weiteren Schnuppertraining - auch mit Kaffee und Kuchen für die Eltern - einlud. Vielleicht hat der eine oder andere nun eine neue attraktive Sportart für sich entdeckt.


Ein gelungenes Schulfest mit vielen Höhepunkten

Am Ende waren sich alle einig: Das Wetter war toll aber das Schulfest war noch schöner. Mit einem bunten Programm und vielen kulinarischen Ständen feierte die Grundschule am Samstag ausgelassen. Gleich zu Beginn stand der erste Höhepunkt auf dem Programm. Unter den Augen von Landrat Winfried Becker und Bürgermeister Edgar Slavik wurde das neue über 18.000 € teure Spielgerät auf dem Schulhof eingeweiht und sogleich von den Schülern gestürmt. Die hatten schon die ganze Woche den Aubau mitverfolgt und ungeduldig auf die Eröffnung gewartet. Die Grundschule hatte vor kurzem einen von der AOK ausgeschriebenen Wettbewerb mit dem "Freche Früchtchen-Projekt" gewonnen. Auch kann demnächst ein weiteres Projekt realisiert werden. Dank der Einnahmen aus dem Spendenlauf soll möglichst bald eine große Hütte auf dem Schulhof gebaut werden. Hier wird dann die Spielgeräteausleihe umziehen, da der jetzige Raum aus allen Nähten platzt. Durch die großzügige Spendenbereitschaft der Schulgemeinde konnten die Kinder beim Hindernislauf auf dem Hartplatz über 3300 € erlaufen. Eindrücke eines gelungenen Schulfestes spiegelt die folgende Bildergalerie wieder... 


Bundesjugendspiele: Wetter animiert zu Höchstleistungen

Da hatte es die Wetterfee aber gut mit den Sportlern der Grundschule Guxhagen gemeint. Bei idealen Temperaturen und blauem Himmel fanden heute (10.5.) die diesjährigen Bundesjugendspiele statt und animierten die Kinder zu Höchstleistungen. Besonders beim abschließenden 800m und 1000m-Lauf zeigten einige Kinder ihr ganzes Können und meisterten die Strecke in Zeiten, die nicht alltäglich waren.

Dank der vielen Helfer konnten die 170 Kinder an diesem Tag ihre vier Disziplinen reibungslos absolvieren. Und wenn es mal ein bisschen Wartezeit gab, dann setzte man sicheben auf auf den Rasen, genoß die Sonne und freute sich über einen schönen Sporttag.


Grundschule zeichnet beste Vorleser 2017 aus

Wie jedes Jahr im Mai fand auch diesmal der Lesewettbewerb der Grundschule Guxhagen statt. Eine fünfköpfige Jury hatte die schwere Aufgabe, die Leseleistungen der Kinder der Jahrgangsstufen zwei bis vier zu bewerten. In den folgenden Kategorien konnten die Kinder Punkte sammeln: Lesetempo, Aussprache, Fehlerhäufigkeit und Lebendigkeit. Dabei gab es einen geübten Text, sowie einen fremden Text vorzulesen. In den letzten Wochen wurde genau dies in den einzelnen Klasse eingeübt. Zum Schluss entsendet dann jede Klasse ihre beiden besten Lesekinder zum Wettbewerb, die dann heute nicht nur vor der Jury, sondern auch vor zwei Schulklassen sich trauen mussten, ihre Leseleistung zu zeigen.

Neben den Jahrgangssiegern wurden alle anderen Vorleser mit dem zweiten Platz bedacht und freuten sich am Ende über eine Urkunde und einen Gutschein für die Spielzeugscheune.

Vorlese-Sieger wurden in den einzelnen Jahrgangsstufen: Lilly- Melina Kleimeier (2a), Zoe Zöllner (3b), Leni Schulenburg (4b).


Vorfreude auf das Schulfest wächst

Nun ist es bald soweit. Das Schulfest der Grundschule Guxhagen steht vor der Tür. Im Hintergrund wird schon viel organisiert, Absprachen getroffen, Einladungen verschickt, Stationen vorbereitet und, und, und...

Die Vorfreude bei den Kindern auf die vielen tollen Stationen wächst langsam. Ein Höhepunkt des Schulfestes wird auch der Spendenlauf auf dem Hartplatz werden. Hier sollen die Kinder für die Finanzierung einer neuen Hütte für die Spielzeugausleihe laufen. Spendenzettel hierfür sind bereits ausgegeben, können sich aber auch im Downloadbereich noch einmal heruntergeladen werden. Die Zettel sollen dann bis zum 12.5. bei den entsprechenden Lehrern abgegeben werden.


Schulhofumgestaltung schreitet voran

Da werden viele Schüler nach den Osterferien aber staunen. In der schülerfreien Zeit wurde mit schwerem Gerät ein großes Teilstück des Asphalts vom Schulhof aufgerissen, um ein neues Spielgerät zu installieren. Die Schulholfumgestaltung schreitet nun weiter voran und alle Beteiligten sind sehr gespannt auf die Veränderungen.

Mit einer, zwei oder drei Waffeln in die Osterferien

Nicht mit einem Osterei aber mit einer, zwei oder auch drei frischgebackenen Waffeln gingen die Schüler der Grundschule Guxhagen am letzten Schultag in die Osterferien. Denn als der erste Pausengong läutete, überraschten viele Großmütter und Mütter ihre Kinder mit einem Waffelstand vor dem Klassenraum. Die Helfer hatten sich schon früh in der Schule eingefunden und bereits vorgebacken. Schließlich mussten dann über 180 Kinder mit Waffeln versorgt werden. Diese waren offensichtlich so lecker, dass es bei vielen nicht nur bei einer Waffel blieb. Da auch das Wetter sich an diesem Vormittag von der besten Seite zeigte, war die Waffelbackaktion für alle ein tolles Erlebnis. So kam schnell der Wunsch vieler Kinder auf, ab jetzt doch bitte jeden Freitag Waffeln zu backen. Ganz sicher aber wieder im nächten Jahr.

Schwimmen im  Schlafanzug - die besondere Erfahrung

Eine besondere Schwimmstunde beendet den Schwimmunterricht der 4. Jahrgangsstufe. Heute testeten die Schüler wie mühsam und kraftraubend das Schwimmen sein kann, wenn man bekleidet ist. Hierzu durften die Kinder mit Schlafanzügen in das Schwimmbecken des Melsunger Hallenbades. Auch das Abschleppen einer Person zum Beckenrand wurde anschließend geübt. Unter diesen Bedingungen wurden selbst zehn Meter zu einer sehr langen Strecke. Trotzdem hatten die Kinder viel Spaß und werden sich wohl noch lange an diese Schwimmstunde erinnern.

Förderverein treibt Schulhofumgestaltung voran

In einer gemeinsamen Aktion mit Eltern, Schülern und Lehrkräften wurde die Schulhofumgestaltung vom Förderverein der Grundschule Guxhagen vorangetrieben. Ziel soll es sein, den Kindern möglichst attraktive Spielflächen während der Pausenzeiten zu bieten. Nachdem bereits in einem ersten Abschnitt das Gelände an der Paul-Gerhardt-Straße gestaltet wurde, kam diesmal der Platz hinter den Verwaltungsräumen dran. Der dort aufgeschüttete Erdhügel wurde von den vielen Helfern bepflanzt, um das Schulgelände grüner und natürlicher wirken zu lassen. In enger Zusammenarbeit mit dem Schwalm-Eder-Kreis als Eigentümer des Geländes sind weitere Maßnahmen geplant, die in den nächsten Jahren umgesetzt werden sollen.


Guxhagener Schwimmteam freut sich über Platz 5

Schwimmen, Tauchen, Gleiten - das waren die Disziplinen mit denen sich das Guxhagener Schwimmteam mit anderen Schulen beim diesjährigen Kreisentscheid im Melsunger Schwimmbad messen mussten. Den Abschluss des Wettkampftages bildete eine Staffel mit verschiedenen Aufgaben wie Balltreiben oder mit Brett schwimmen. Am Ende brachten die Bemühungen der Guxhagener Schüler Platz 5 ein. Ihre Stärken lagen dabei vor allem in der Tauchstaffel, bei der auf Zeit möglichst viele Ringe vom Beckenboden heraufgeholt werden mussten. So freuten sich am Ende alle nicht nur über Platz 5, sondern auch um einen ganzen Tag schulfrei.


Grundschule rockt sich das Wetter schön

Auch das trübe Wetter war am heutigen Tag allen egal. Es wurde getanzt, gelacht, Quatsch gemacht und ausgelassen gefeiert - denn es war Rosenmontag an der Grundschule. Neben den Feiern mit leckerem Frühstück in den Klassen gab es auch einen gemeinsamen irischen Tanz auf dem Schulhof. Dort sollen sogar zwei Rockstars aufgetreten sein, die mit fetzigem Rock allen einheizten. Aber auch Schlümpfe, Hexen, Vampire, Erbeeren und sogar ein Sams soll gesehen worden sein. Ob da der Wunsch aufkam, dass jeder Tag doch Rosenmontatg sein möge?


Viele Preisgelder für Guxhagener Künstler

Beim zweiten regionalen Schulwettbewerb der Region Mittleres Fuldatal präsentierte sich die Grundschule Guxhagen dieses Mal besonders erfolgreich. Bei der Preisverleihung in Malsfeld überzeugten die eingereichten Werke aller Jahrgangsstufen die Jury. So konnte sich die Grundschule über Preisgelder von insgesamt 900€ freuen. Besonders erfolgreich war dabei das Gemeinschaftswerk unserer Erstklässler, das den ersten Preis gewann der alllein mit 350€ dotiert war. Das Thema "Willkommen im Mittleren Fuldatal" stellte in diesem Jahr die Willkommenskultur in den Mittelpunkt des Wettbewerbs. Eingereicht werden konnten neben eigenen Bildern auch selbstverfasste Texte, Fotos, Collagen oder auch Videos. Teilnehmen konnten alle Klassen von der 1. bis zur 10. Jahrgangsstufe.

Stellvertretend nahmen Schüler aus ihren Klassen die Schecks von Frau Schott entgegen und präsentierten sie auf der Weihnachtsfeier stolz dem Publikum.

Die Grundschule wünscht ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr


Schulweihnachtsfeier begeistert zahlreiche Zuschauer

Mit einem bunten und vielseitigen Programm  präsentierte die Grundschule Guxhagen ihre diesjährige Weihnachtsfeier in der Sporthalle und ließ eine Stunde lang bei den zahlreichen Besuchern vorweihnachtliche Stimmung aufkommen. Neben den klassischen Weihnachtsliedern lachten die Kinder vor allem über den Weihnachtsmann, der im Stück der Klasse 2b stets die falsche Mütze auf hatte. Die Zuschauer erfuhren beim "Kalender des Weihnachtsmanns" der Klasse 4b auch endlich einmal, was der Weihnachtsmann alles außerhalb der Adventszeit so treibt. Für viel Schwung sorgte der Tanz der Klasse 2a auf das bekannte Lied "Jingle Bells" und der Weihnachtsmedley der Klasse 3a. Nachdenklich ging es dagegen beim Kerzenstück der 1a zu, das an die Hilfsbereitschaft vor allem in der Adventszeit appellierte.


Adventsgottesdienst: Krippenspiel der Klasse 4a begeistert

Der diesjährige Adventsgottesdienst in der Klosterkirche Breitenau wurde vor allem vom Krippenspiel der Klasse 4a geprägt, die mit musikalischer Unterstützung eine ganz eigene Interpretation präsentierte. Nun weiß die Schulgemeinde endlich, warum der Ochse und der Esel als Krippenfiguren so wichtig sind - denn alle anderen Tiere stellten sich beim Vorstellungsgespräch als ungeeignet heraus. Dies wurde so ansprechend und lebendig erzählt, dass es sogar für die neuen Erstklässler ein ganz kurzweiliger Gottesdienst wurde.

"Skipping Hearts" bringt alle zum Springen

Wer gedacht hat, dass man Jungen nicht zum Seilspringen bekommt, der hat sich schwer getäuscht. Am Freitag konnte man sich beim Projekt "Skipping Hearts" in der Sporthalle vom Gegenteil überzeugen. Das Projekt möchte Kinder bewegen und bietet ihnen ein Training im Bereich Rope Skipping (sportliche Form des Seilspringens) an. Hier wird mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen auf Musik gesprungen. Viele Sprünge lassen sich dabei auch in Partner- oder Gruppenarbeit umsetzen - was den Reiz für Kinder erhöht. Nach einer intensiven Trainingseinheit für die Klasse 4b stand am Ende eine Aufführung vor den anderern Kindern der Schule an. Die waren erstaunt, dass viele in so kurzer Zeit tolle Ergebnisse präsentieren konnten.  Zum Schluss durften sich auch noch die Zuschauer auf ihre Fitness am Seil testen.


Bundesweiter Vorlesetag: Gruselstimmung im Keller

Der dritte Freitag im November ist seit Jahren für die Guxhagener Schüler ein besonderer Tag. An diesem Tag wird allen Kindern vorgelesen. Hintergrund ist die Teilnahme am bundesweiten Vorlesetag -  eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung. So stand auch diesmal das Vorlesen an ungewöhnlichen Orten im Vordergrund. Eltern, Großeltern, der ehemalige Schulleiter Ralf Löber und Max Alter von der Gesamtschule nahmen sich Zeit, den einzelnen Klassen außerhalb ihres Klassenraums vorzulesen. So lernten die Kinder auch mal den Keller der Grundschule mit einer passenden Gruselgeschichte bei Kerzenschein kennen. Auch die Sporthalle und das Abenteuerland wurden Erlebnisorte zum Zuhören. Eine kurze Bewegungseinheit mit dem Schwebeball half dann auch der Erstklässlern, sich im Anschluss wieder voll auf die nächste Geschichte zu konzentrieren.


Viertklässler gestalten erste Kinderkonferenz des Schuljahres

Die erste Kinderkonferenz des laufenden Schuljahres stand ganz im Zeichen der Indianer. Die Viertklässler präsentierten hier nämlich ihre Projektarbeiten der letzten Klassenfahrt vom September. Neben den selbstgebauten Tipis wurden auch Masken, Trommeln und selbstgeschneiderte Umhänge der Schulgemeinde vorgeführt. Die Trommeln wurden dann auch gleich getestet. Die Klasse 4a hatte sich nämlich vorbereitet und ein passendes musikalisches Stück eingeübt. So bekamen die neuen Erstklässler gleich einen Eindruck, wie so eine Kinderkonferenz ablaufen kann.


Umwelt-AG: Apfelsaft aus eigener Produktion

Die Umwelt-AG begeisterte mit einem tollen Thema. Unter der Anleitung von Herrn Boy und der Hilfe von Frau Hartmann pressten die Kinder aus frischen Äpfeln ihren eigenen Apfelsaft. Um die Apfelpresse zu bedienen, mussten schon mehrere Kinderhände ran. Das Ergebnis konnte sich am Ende aber sehen und schmecken lassen: 100% Fruchtsaft.


Guxhagener Grundschüler schnuppern Opernluft

Regen, Donner und Blitze mitten in einer Turnhalle - wo gibt’s denn sowas? In der Grundschule Guxhagen. Dort zeigte das Ensemble der „Kinderoper Papageno“ aus Wien am letzten Mittwoch mit „Papageno im Wunderland“ ein Stück, bei dem die Zuschauer selbst lautstark „gewittern“ konnten. Dabei gab es aber nicht nur laute, sondern auch leisere Töne von Mozart und weiteren Komponisten (begleitet vom Orchester aus der Musikanlage) zu hören, die zu der Liebesgeschichte zwischen Papageno, dem lustigen und verliebten Vogelfänger, und der liebreizenden Prinzessin Rosa passten.

Dass Opernmusik durchaus ein Thema für Grundschulkinder sein kann, lag nicht zuletzt an der gewinnenden Art, mit der die Wiener Sängerinnen und Sänger den Kindern die verschiedenen Stimmlagen (z.B. Sopran, Tenor, Bariton und Bass) nahe brachten. „Das schönste Märchen, das ich je gesehen habe!“ So das Lob einer Erstklässlerin im Anschluss. Leider konnten die Ensemblemitglieder nicht mehr hören, wie sogar eine von Mozarts Arien kurz darauf an der Bushaltestelle von wartenden kleinen Sängerinnen gekonnt nachgesungen wurde.


Grundschüler erleben "Tag der Nachhaltigkeit"

Unter dem Motto „Beobachten – Erleben – Schützen: Hessen aktiv für Biologische Vielfalt“ fand heute am 22.9. der 4. Tag der Nachhaltigkeit statt. Da wir uns als Umweltschule verstehen, wollten wir diesem Thema gerecht werden und haben den heutigen Wandertag entsprechend ausgerichtet. So stand zum Beispiel der Besuch eines Bauernhofes (Jahrgangsstufe 2) oder des Tierparks auf dem Programm. Die ersten Klassen wurden vom Umweltexperten Herrn Maßmann unterstützt und haben den nahe gelegenen Wald besucht und dort vielfältige naturnahe Spiele gespielt. Die vierte Jahrgangsgstufe besuchte das Kasseler Naturkundemuseum mit der Sonderausstellung "Tiere zwischen Hof und Hobby".


Minimarathon 2016: Tolle Leistungen trotz Dauerregens

Pünktlich zum Start des Minimarathons wurde der Regen immer stärker. Doch den Läufern der Grundschule Guxhagen war es egal. Schließlich war die Aufregung bei einigen vor der ersten Teilnahme einfach zu groß. So ersehnten die Meisten endlich das Startsignal herbei, um die 4,2 kilometerlange Strecke in der Kasseler Aue anzugehen. Die Eltern saßen noch nicht lange auf ihren Plätzen, da kamen auch schon die ersten Sportler ins Ziel. Zur Belohnung gab es den großen Applaus der Zuschauertribüne sowie die Medaille, die die Kinder ab da stolz um den Hals trugen. Dass es dabei immer noch regnete, war nebensächlich. Schließlich überwog die Freude, das Rennen mit einigen tausend Kindern aus anderen Schulen so gut gemeistert zu haben. 

(Weitere Fotos können mir gerne unter tsuender@mail.de zugesendet werden).


Spannung vor dem Minimarathonlauf steigt

Die Spannung vor der siebten Teilnahme am Kasseler-Minimarathonlauf steigt. Heute haben sich die Kinder ihre Startunterlagen und das Lauftrikot abgeholt. Im Sportunterricht haben sie zuvor bei einem 20-Minuten-Lauf ihre Fitness getestet und kamen damit der Marathonstrecke von 4,2 km schon sehr nahe. Nun steht einer tollen sportlichen Erfahrung am Samstag nichts mehr im Weg.

Treffpunkt soll wie besprochen am Samstag um 15:00 Uhr an der großen Litfaßsäule schräg gegenüber der Gaststätte Eppos am Parkplatz von der Eissporthalle sein.

Die stolzen Läufer der Grundschule Guxhagen nach dem Zieleinlauf 2015.


Lisa Deichmeier startet ihr Freiwilliges Soziales Jahr

Liebe Eltern, liebe Kinder,

mein Name ist Lisa Deichmeier. Ich bin 19 Jahre alt und habe dieses Jahr mein Abitur, am beruflichen Gymnasium der Elisabeth-Knipping-Schule in Kassel mit dem Schwerpunkt Pädagogik abgelegt. Anfang August habe ich mein Freiwilliges Soziales Jahr hier an der Grundschule Guxhagen begonnen. Meine hauptsächlichen Aufgaben sind die Begleitung und Unterstützung der Kinder während des Unterrichts, bei den Hausaufgaben, sowie in der Betreuung. Da ich im Anschluss an dieses Jahr Grundschullehramt studieren werde, freue ich mich sehr über diese Gelegenheit, viele Eindrücke und Erfahrungen an dieser Schule zu sammeln! 


Hurra! Wir sind Schulkinder

Die Grundschule Guxhagen freut sich über die Einschulung von 44 Erstklässlern. Sie bilden nun die Klassen 1a und 1b und werden von Herrn Sünder und Frau Langer unterrichtet. 

Nach der ersten Woche hat sich die erste große Aufregung schon etwas gelegt. Die Kinder kennen sich schon besser aus und  haben ihre Paten aus den dritten Klassen kennengelernt. Die erste Hausaufgabe ist nun auch schon erledigt. Trotzdem werden die Kinder in den nächsten Wochen noch viel neue Eindrücke sammeln und sich an den Schulvormittag noch gewöhnen müssen. Da sie aber die erste Woche schon mit so viel Bravour gemeistert haben, wird ihnen dies auch gelingen.

Die Klasse 1b und Frau Langer haben sich schon gut kennen gelernt.

Die neue Klasse 1a ist nach einer Woche schon gut in der Schule angekommen.